Professur für Controlling, Prof. Dr. Birgit Friedl

Forschung an der Professur für Controlling

Controlling in Unternehmensnetzwerken Kostenmanagement

Eine jüngere Entwicklung auf dem Gebiet des Controlling ist das Netzwerkcontrolling. Ein Unternehmungsnetzwerk ist eine Kooperationsform, d.h. eine spezifische Form der Zusammenarbeit selbständiger Unternehmungen. Es wird als eine Form der Organisation ökonomischer Aktivitäten verstanden, die zwischen dem Markt und der Hierarchie, d.h. der Unternehmung, positioniert ist und damit marktliche und hierarchische Elemente vereint. Unter dem Controlling in Unternehmungsnetzwerken wird die Unterstützung des Netzwerkmanagements verstanden, d.h. der zielorientierten Gestaltung und Steuerung unternehmungsübergreifender Aktivitäten. Je nachdem, welche Controllingkonzeption zugrunde gelegt wird, bildet die Informationsversorgung des Netzwerkmanagements, seine Befähigung zur unternehmungsübergreifenden Koordination von Ausführungsaktivitäten oder die Sicherstellung seiner Rationalität den Gegenstand dieser Unterstützungsfunktion...

Kostenmanagement ist die Gesamtheit der Aufgaben zur zielorientierten Gestaltung der Kosten, die durch die Realisation eines geplanten Leistungsprogramms verursacht werden, über die Einflussnahme auf die Produkt-, Programm-, Potential- und Prozessentscheidungen.

Die Einflussnahme des Kostenmanagements auf die Maßnahmen-entscheidungen vollzieht sich durch die Wahrnehmung sachbezogener und personenbezogener Aufgaben...

weiterlesen... weiterlesen...