Professur für Controlling, Prof. Dr. Birgit Friedl

Abschluss- und Projektarbeiten an der Professur für Controlling

1. Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten)


Studierende, die ihre Masterarbeit in der Speziellen Betriebswirtschaftslehre "Controlling" in der ersten Jahreshälfte beginnen wollen, bewerben sich bitte im Dezember des Vorjahres. Ein Beginn in der zweiten Jahreshälfte setzt eine Bewerbung im Juni voraus.

Eine Bewerbung ist über eine E-Mail mit folgdenden Angaben möglich:

  •  Matrikelnummer
  •  Fachsemesterzahl (bei Bewerbung)
  •  Studienfach
  •  STU-Email
  • geplanter Beginn


Studierende, die ich bei der Anfertigung ihrer Bachelor- oder Masterarbeit betreue, können jederzeit mit ihrer Arbeit beginnen. Die Themen für Bachelor- und Masterarbeiten werden in meiner Sprechstunde vergeben. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Rowehl.

Am Dienstag der ersten Woche nach dem Prüfungszeitraum am Ende der Vorlesungszeit (Februar bzw. Juli) findet für die von mir betreuten Bearbeiter einer Bachelor- oder Masterarbeit eine Vorbesprechung statt. In dieser Veranstaltung werden die Anforderungen an die Abschlussarbeit erläutert sowie Hinweise auf das Vorgehen bei der Anfertigung der Abschlussarbeit gegeben. Zudem werden einige Unterlagen verteilt. Es wird dringend empfohlen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Über Ort und Zeit der Veranstaltung wird rechtzeitig über einen Aushang informiert.


2. Projektarbeiten


Gegenstand einer Projektarbeit können sein:

  • ein Projekt aus der Unternehmungspraxis oder
  • ein vom Lehrstuhl ausgegebenes Projekt.

Das Projekt aus der Unternehmungspraxis muss während eines mindestens 9-wöchigen Vollzeitpraktikums bearbeitet worden sein, das während des Master-Studiums bzw. nach Abschluss des Bachelor-Studiums unmittelbar vor Beginn des Masterstudiums absolviert worden ist. Nach Abschluss des Praktikums ist ein Zeugnis der Unternehmung über das Praktikum und ein Bericht über das Projekt im Umfang von 5 bis 10 Seiten vorzulegen, dem eine Gliederung voranzustellen ist. In dem Bericht ist die Problemstellung des Projektes zu erläutern, die erarbeitete Lösung darzustellen und zu bewerten. Gefordert ist ein problemorientierter Projektbericht und kein Praktikumsbericht über die Unternehmung und das Aufgabenfeld.

Bei der Bearbeitung eines vom Lehrstuhl ausgegebenen Projektes ist ein Ergebnisbericht nach den Vorgaben des Betreuers mit einem Umfang von maximal 40 Seiten vorzulegen.

Zur Vergabe des Themas der Projektarbeit ist das Formular "Vergabe einer Projektarbeit" in zweifacher Ausfertigung vorzulegen. Dieses Formular steht im Formular Center des Prüfungsamts der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät zum Download zur Verfügung. Wird ein Projekt aus der Unternehmungspraxis bearbeitet, ist zur Anmeldung auch das Praktikumszeugnis vorzulegen.

(Prof. Dr. Birgit Friedl)